Wissenschaftliche Zusammenarbeit auf der ganzen Welt

Wenn man sich auf einem Forschungsschiff in einem abgelegenen Teil des Pazifiks befindet, ohne Mobilfunknetz und mit recht eingeschränktem Internetzugang, kann man das Gefühl haben, dass die normale Welt mit ihren Problemen wirklich weit weg ist. Und auch, dass die Weltpolitik nichts mit uns an… mehr

Blick in den Abgrund

Wenn wir Biologen Tiefseetiere untersuchen, bekommen wir sie meist nicht in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen. Wir arbeiten anhand von Exemplaren, die sorgfältig gesammelt und konserviert wurden. In früheren Blog-Beiträgen zu dieser Fahrt hat das Team über einige der verschiedenen Arten von Ausrüstung geschrieben, die… mehr

Wunderbare Welt der Würmer!

51° 37‘ N | 170° 28′ W Nachdem wir das Beringmeer verlassen haben, sind wir am Aleutengraben angekommen, um hier tiefe Stationen (4.000 bis 7.200 m) zu beproben! Hallo, mein Name ist Candace Grimes, und ich bin Postdoc an der Universität von North Carolina in… mehr

Das Sichtbare und das Unsichtbare

Auf dieser Expedition versuchen wir herauszufinden, welche Tiere zwischen uns und dem Meeresboden im Wasser leben. Dabei spezialisieren wir uns auf das sogenannte Zooplankton. Das heißt, alle Tiere, die nicht aus eigenem Antrieb gegen Strömungen ankommen. Darunter zählen unter anderem Quallen, Shrimps, Flügelschnecken und vor… mehr

"Tiefseeforschung in der Beringsee"

Mein Name ist Angelo, ich bin italienischer Forscher und arbeite im Labor „Molecular Invertebrate Systematics and Ecology“ an der Universität von Ryukyus in Okinawa (Japan). Mein allgemeines Forschungsinteresse gilt der marinen Vielfalt, der molekularen Systematik und der Evolution. Im Laufe meiner Karriere habe ich mich… mehr